BoJ hält Leitzins auf niedrigem Niveau - Entscheidung zu Anleihenkäufen steht weiter aus

Investing.com
Aktualisiert um 14. Juni 2024 09:40
Mitrade Team
coverImg
Quelle: DepositPhotos

Investing.com - Die Bank of Japan hat heute die Zinssätze wie allgemein erwartet unverändert gelassen und erklärt, sie werde erst auf ihrer nächsten geldpolitischen Sitzung über die Reduzierung ihrer Anleihekäufe entscheiden. Der Leitzins bleibt weiterhin bei 0,1 % und damit nach seiner historischen Anhebung im März unverändert.


Die Zentralbank kündigte auch keine kurzfristigen Änderungen ihrer Anleihekäufe an. Damit haben die Verantwortlichen die Erwartungen der Märkte auf eine sofortige Änderung dieser Praxis enttäuscht. Stattdessen erklärte die BoJ, sie werde sich mit den Marktteilnehmern treffen und auf ihrer nächsten Sitzung Ende Juli einen Plan zur Reduzierung ihrer Anleihekäufe vorlegen. Die Verantwortlichen wollen sich zu einem nicht näher genannten Terminen mit einer Gruppe von Geschäftsbanken, Wertpapierfirmen und Käufern treffen, um über die Pläne zur Reduzierung ihrer Anleihekäufe zu entscheiden.


Die Aussicht auf eine noch länger lockere Geldpolitik ließ die japanischen Aktien steigen. Der Nikkei 225-Index legte um 0,5 % zu, nachdem er zuvor seitwärts tendiert hatte. Der japanische Yen schwächte sich jedoch deutlich ab, und das Währungspaar USDJPY, das angibt, wie viel Yen man benötigt, um einen Dollar zu kaufen, stieg um 0,6 %.


Die japanische Zentralbank hatte im März zum ersten Mal seit 17 Jahren ihren Leitzins angehoben und ihre Politik der Renditekurvensteuerung beendet. Damals hatte die BoJ auch angedeutet, dass sie die Anleihekäufe irgendwann zurückfahren wolle, aber keinen konkreten Zeitplan genannt.


Die Entscheidung der BoJ, die Anleihekäufe in nächster Zeit unverändert beizubehalten, erfolgt jetzt vor dem Hintergrund der jüngsten Schwächephase der japanischen Wirtschaft, die im 1. Quartal stärker geschrumpft ist als erwartet.


In Verbindung mit einer Reihe von schwachen Inflationswerten hatte dies Zweifel daran aufkommen lassen, wie viel Spielraum die japanische Zentralbank für eine tatsächliche Straffung der Geldpolitik hat. Die Märkte zeigten sich zunehmend verunsichert über den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung. Die Notenbank gab hierzu kaum Hinweise.


Die BoJ blieb bei ihrer Prognose, dass die Inflation im kommenden Jahr anziehen wird, und dass sie einen „positiven Kreislauf“ zwischen Löhnen und Preisen sieht, der sich in diesem Jahr verstärkt.

Der oben präsentierte Inhalt, ob von einer Drittpartei oder nicht, wird lediglich als allgemeiner Rat betrachtet. Dieser Artikel sollte nicht als enthaltend Anlageberatung, Investitionsempfehlungen, ein Angebot oder eine Aufforderung für jegliche Transaktionen in Finanzinstrumenten ausgelegt werden.

Finden Sie diesen Artikel nützlich?
Verwandte Artikel
placeholder
Bitcoin als US-Reserve: Bringt Trump das globale Finanzsystem ins Wanken?Investing.com – Donald Trump sorgt mal wieder für Aufsehen. Es ist bereits bekannt, dass er an der Nashville Bitcoin Conference teilnehmen wird, während er dem Kryptomarkt im Vorfeld seine Unterstützu
Autor  Investing.com
Investing.com – Donald Trump sorgt mal wieder für Aufsehen. Es ist bereits bekannt, dass er an der Nashville Bitcoin Conference teilnehmen wird, während er dem Kryptomarkt im Vorfeld seine Unterstützu
placeholder
Bitcoin-Wochenprognose: Wird BTC seinen Aufwärtstrend fortsetzen?Der Bitcoin (BTC)-Kurs stieg bis Freitag dieser Woche um 5,5%, nachdem er eine abwärtsgerichtete Trendlinie durchbrochen hatte.
Autor  FXStreet
Der Bitcoin (BTC)-Kurs stieg bis Freitag dieser Woche um 5,5%, nachdem er eine abwärtsgerichtete Trendlinie durchbrochen hatte.
placeholder
Top 3 Preisprognosen für Bitcoin, Ethereum und Ripple: Bitcoin stößt auf Widerstand bei der Marke von 65.000 US-DollarDie Preise von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) wurden abgelehnt, als sie auf Widerstandsniveaus bei 65.000 USD bzw. 3.530 USD stießen.
Autor  FXStreet
Die Preise von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) wurden abgelehnt, als sie auf Widerstandsniveaus bei 65.000 USD bzw. 3.530 USD stießen.
placeholder
Worldcoin sieht sich nach Änderung des Token-Freischaltungsplans Kritik ausgesetztDie Worldcoin Foundation geriet am Mittwoch in die Kritik, nachdem einige Krypto-Experten gegen die bevorstehende Token-Freischaltung nächste Woche Stellung bezogen hatten. WLD steht unter Druck, da das Freischaltungsereignis näher rückt. Die Krypto-Persönlichkeit Defi Squared postete auf X und behauptete, dass Worldcoins Token-Start einen der niedrigsten Anteile aufweisen wird, die die Kryptoindustrie je verzeichnet hat, mit nur 2,7 % der Token, die in Umlauf gebracht werden.
Autor  FXStreet
Die Worldcoin Foundation geriet am Mittwoch in die Kritik, nachdem einige Krypto-Experten gegen die bevorstehende Token-Freischaltung nächste Woche Stellung bezogen hatten. WLD steht unter Druck, da das Freischaltungsereignis näher rückt. Die Krypto-Persönlichkeit Defi Squared postete auf X und behauptete, dass Worldcoins Token-Start einen der niedrigsten Anteile aufweisen wird, die die Kryptoindustrie je verzeichnet hat, mit nur 2,7 % der Token, die in Umlauf gebracht werden.
placeholder
WIF könnte seine Rallye um über 40 % verlängerndogwifhat (WIF) ist am Donnerstag ein Ausreißer im Kryptomarkt, nachdem es trotz einer allgemeinen Marktkorrektur, die mehrere Meme-Coins ins Minus gedrückt hat, einen Gewinn von 11 % verzeichnet hat.
Autor  FXStreet
dogwifhat (WIF) ist am Donnerstag ein Ausreißer im Kryptomarkt, nachdem es trotz einer allgemeinen Marktkorrektur, die mehrere Meme-Coins ins Minus gedrückt hat, einen Gewinn von 11 % verzeichnet hat.