Evercore ISI hebt S&P 500-Prognose auf 6.000 Punkte – Rekordjagd geht weiter

Investing.com
Aktualisiert um 19. Juni 2024 12:35
Mitrade Team
coverImg
Quelle: DepositPhotos

Investing.com - Der Höhenflug an der Wall Street ist noch nicht zu Ende: Davon ist zumindest das Analysehaus Evercore ISI überzeugt, das Anfang der Woche seine Prognose für den S&P 500 drastisch angehoben hat und nun von einem Jahresendziel von 6.000 Punkten spricht. Mit diesem Kursziel übertrifft Evercore ISI das bisherige Prognosehoch von BMO Capital, das den Index bei 5.600 Punkten sieht. Aber was steckt hinter diesem Optimismus?


Julian Emanuel, leitender Stratege bei Evercore ISI, untermauert seine bullische Prognose mit soliden Unternehmensdaten. Er erwartet, dass die Gewinne je Aktie in den kommenden zwei Jahren um 8 % beziehungsweise 5 % steigen werden. "Der Hintergrund einer sich abschwächenden Inflation, einer auf Zinssenkungen bedachten Fed und eines stetigen Wachstums unterstützen ein Goldilocks-Szenario", erklärt Emanuel. Er betont, dass die hohen Multiples durch effizientes Kostenmanagement und stabile Margen der Unternehmen gerechtfertigt seien.


Ein "Goldilocks-Szenario" an der Börse beschreibt eine wirtschaftliche Situation, die weder zu heiß noch zu kalt ist – also ein ideales Umfeld, in dem das Wirtschaftswachstum stark genug ist, um Unternehmensgewinne zu steigern, aber nicht so stark, dass es zu Überhitzung und Inflation führt. Diese Balance schafft ein günstiges Umfeld für Aktienmärkte.


Ein weiterer Motor für den Höhenflug sei die fortschreitende Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz (KI). "Das Produktivitätspotenzial von generativer KI ist heute in jedem Job und in jedem Sektor zu spüren", sagt Emanuel. Er glaubt, dass diese Technologie die Wirtschaft nachhaltig verändern und die Bewertungen über längere Zeiträume auf hohem Niveau halten kann.


Die KI-Rallye hat den S&P 500 bereits in diesem Jahr auf neue Allzeithochs getrieben. Der US-Leitindex hat Emanuels früheres Jahresendziel klar übertroffen und ist um 15,6 % gestiegen. Allen voran hat der US-Halbleiterhersteller Nvidia (NASDAQ:NVDA) mit einem Kursanstieg von rund 194 % im Jahr 2024 zur positiven Entwicklung beigetragen.


Für den Boom bei Nvidia sind gleich mehrere Faktoren verantwortlich. Das Unternehmen profitiert stark von der hohen Nachfrage nach Grafikkarten und Chips, die in Rechenzentren und für Anwendungen der künstlichen Intelligenz benötigt werden. Nvidia hat sich als Marktführer in der Entwicklung von GPUs (Graphics Processing Units) etabliert, die für maschinelles Lernen und KI-Algorithmen unerlässlich sind. Die wachsende Bedeutung von KI in verschiedenen Branchen, von der Automobilindustrie bis hin zum Gesundheits- und Finanzwesen, hat die Nachfrage nach Nvidia-Produkten drastisch erhöht.


Emanuel sieht sogar noch weiteres Potenzial: Bis Ende 2025 könnte der S&P 500 die Marke von 7.000 Punkten erreichen. Dies entspräche einem Kurssprung von etwa 27 % gegenüber dem gestrigen Schlusskurs von 5.487,03 Punkten.


Während einige Marktbeobachter vor überhöhten Bewertungen warnen, bleibt Emanuel zuversichtlich. "Hohe Bewertungen können über längere Zeiträume hoch bleiben", betont er.

Der oben präsentierte Inhalt, ob von einer Drittpartei oder nicht, wird lediglich als allgemeiner Rat betrachtet. Dieser Artikel sollte nicht als enthaltend Anlageberatung, Investitionsempfehlungen, ein Angebot oder eine Aufforderung für jegliche Transaktionen in Finanzinstrumenten ausgelegt werden.

Finden Sie diesen Artikel nützlich?
Verwandte Artikel
placeholder
Weltweites IT-Chaos: Crowdstrike-Update legt Netzwerke lahm – Aktie fällt erheblichInvesting.com - Ein weltweiter Ausfall von Computerprogrammen hat verschiedene Unternehmen wie Banken, Fluggesellschaften (NYSE:JETS), Bahngesellschaften, Telekommunikationsunternehmen, Rundfunkanstal
Autor  Investing.com
Investing.com - Ein weltweiter Ausfall von Computerprogrammen hat verschiedene Unternehmen wie Banken, Fluggesellschaften (NYSE:JETS), Bahngesellschaften, Telekommunikationsunternehmen, Rundfunkanstal
placeholder
Medienbericht: Surgery Partners in VerkaufsgesprächenInvesting.com - Der Betreiber von chirurgischen Gesundheitseinrichtungen Surgery Partners Inc . (NASDAQ:SGRY), der von der Private-Equity-Firma Bain Capital unterstützt wird, prüft Berichten zufolge
Autor  Investing.com
Investing.com - Der Betreiber von chirurgischen Gesundheitseinrichtungen Surgery Partners Inc . (NASDAQ:SGRY), der von der Private-Equity-Firma Bain Capital unterstützt wird, prüft Berichten zufolge
placeholder
Mega-Ausfall bei Microsoft: US-Billigflieger stoppen Flüge, Passagiere wütend!Investing.com – Microsoft (NASDAQ:MSFT) sorgte mit einem massiven Ausfall seiner Azure- und Office365-Dienste dafür, dass zwei US-Billigfluggesellschaften ihre Flüge stoppen mussten. Der Ausfall am sp
Autor  Investing.com
Investing.com – Microsoft (NASDAQ:MSFT) sorgte mit einem massiven Ausfall seiner Azure- und Office365-Dienste dafür, dass zwei US-Billigfluggesellschaften ihre Flüge stoppen mussten. Der Ausfall am sp
placeholder
UBS hebt S&P 500-Ziel auf 6500 – realistischer Ausblick?Investing.com – Die UBS (SIX:UBSG) hob ihr Kursziel für den S&P 500 zum Jahresende auf 5.900 an und begründete dies mit einem günstigen Umfeld für US-Aktien.Mega Sommer-Deal: Profitieren Sie von unser
Autor  Investing.com
Investing.com – Die UBS (SIX:UBSG) hob ihr Kursziel für den S&P 500 zum Jahresende auf 5.900 an und begründete dies mit einem günstigen Umfeld für US-Aktien.Mega Sommer-Deal: Profitieren Sie von unser
placeholder
Netflix enttäuscht mit Umsatzprognose für das dritte Quartal – starke Q2-ErgebnisseInvesting.com - In einer Zeit, in der der Wettbewerb um Zuschauer immer härter wird, hat Netflix (NASDAQ:NFLX) am Donnerstag seine neuesten Quartalsergebnisse veröffentlicht. Diese sorgten für gemisch
Autor  Investing.com
Investing.com - In einer Zeit, in der der Wettbewerb um Zuschauer immer härter wird, hat Netflix (NASDAQ:NFLX) am Donnerstag seine neuesten Quartalsergebnisse veröffentlicht. Diese sorgten für gemisch