Nach dem Bitcoin Halving: Preisentwicklung, Analyse & Zukunftsaussichten

12 Minuten
Aktualisiert um 30. Apr. 2024 05:00
Mitrade Team

Eingebettet in die Fundamente des Bitcoin-Codes, geschaffen durch den Initiator Satoshi Nakamoto, ist Bitcoin-Halving ein automatisches Ereignis, das alle 210.000 Blöcke stattfinden muss.


Am 20. April 2024 fand eine vierte Bitcoin Halving statt, die die Ausgaberate neuer Bitcoins auf 3,125 etwa alle zehn Minuten reduzierte.


Aus mathematischer und wirtschaftlicher Sicht lassen sich daraus Erkenntnisse ableiten - denn jedes Bitcoin Halving führt uns zu einem wertvollen Moment in der Kryptosphäre. Das hat Auswirkungen auf die Anleger und letztlich alle Marktteilnehmer sowie auf den Bitcoin-Preis und damit auf die Kursentwicklung. 


Alle 4 Jahre: Event zum Bitcoin-Halving-Countdown

Es ist das fünfte Halving-Event seit der Veröffentlichung von Bitcoin und es werden einige weitere Folgen folgen. Es ist ein notwendiges Ereignis auf der Bitcoin-Blockchain, und muss etwa alle 4 Jahre stattfinden, alle 210.000 Blöcke - bis zur letztendlichen Grenze von 21 Millionen Bitcoins.

 

Zwei Gruppen sind von diesem Ereignis besonders betroffen: Investoren und Miner. In den Augen der Investoren ist es ein Moment, der eine Preissteigerung ermöglichen kann, für die Miner ändern sich die Belohnungen für das Mining eines Bitcoin-Blocks.

 

Konkret: Es halbiert sich die Belohnung, die Miner für das Hinzufügen eines neuen Blocks zur Blockchain erhalten -  von 6,25 BTC auf 3,125 BTC.


Der Bitcoin Halving Countdown - ein Überblick der Jahre

 

Die ursprüngliche Belohnung für das Mining eines Blocks betrug 50 Bitcoins. Das bedeutet, dass nach der ersten Halbierung die Belohnung auf 25 Bitcoins sank, bei der zweiten auf 12,5 Bitcoins, und so weiter. Dieser Prozess wird fortgesetzt, bis alle 21 Millionen Bitcoins gemined sind, was voraussichtlich um das Jahr 2140 herum der Fall sein wird.

 

Man erwartet, dass die nächste Bitcoin-Halbierung stattfindet, wenn die Bitcoin-Blockchain 1.050.000 Blöcke erreicht. Im Anschluss daran wird die Blockbelohnung für BTC-Schürfer bis zur Halbierung im Jahr 2032 1,5625 Bitcoin (BTC) pro geschürften Block betragen.

 

Doch warum ist ein solcher Countdown in der Bitcoin Blockchain integriert?

 

Die mathematische Grundlage: Die Halbierung basiert auf einem festen Regelwerk innerhalb des Bitcoin-Protokolls, das darauf abzielt, die Inflation zu kontrollieren und die Knappheit von Bitcoin zu gewährleisten. Auch im Finanzsektor sind solche Dynamiken eingebaut, die in den meisten Fällen durch die EZB (Europäische Zentralbank) kontrolliert werden, um beispielsweise einer Inflation entgegenzuwirken -  allerdings ist es bei Bitcoin im Code fest verankert und somit völlig transparent und vorhersehbar.

 

Das Bitcoin Halving 2024 hat also auch grundsätzlich Notwendgige Auswirkungen. Durch die Reduzierung der Blockbelohnung wird das Angebot an neuen Bitcoins, die in Umlauf kommen, verlangsamt.


Bitcoin


Dynamik von Angebot und Nachfrage: Marktreaktionen auf das Bitcoin-Halving

Es hat also einen inflationären Effekt und somit einen Einfluss auf Marktreaktionen. Durch die Verringerung der Anzahl neuer Bitcoins, die in den Umlauf kommen, steigt in der Regel die Nachfrage nach Bitcoin. Historisch gesehen ist der Preis von Bitcoin nach jeder Halbierung gestiegen.

 

Doch dieses Mal stehen wir vor einer Besonderheit: Erst vor kurzem hat der Bitcoin sein neues Allzeithoch erreicht (siehe Bild - roter Pfeil). Erst danach folgte das Bitcoin Halving Event 2024 (siehe Bild - gelbe Markierung) und hat bisher keine immense Preissteigerung ausgelöst - im Gegenteil.

 

Einige Analysten der Deutschen Bank teilten mit, dass der Preisanstieg und die Aufmerksamkeitswelle des Bitcoin Halving bereits in den Bitcoin Preis eingeflossen sind. 


Preisentwicklung von Bitcoin

Quelle: CoinMarketCap


Beobachtete Trends: Muster von 2012, 2016 und 2020

Historische Daten zeigen, dass Bitcoin-Preise rund um das Halving eine signifikante Volatilität aufweisen. Zum Beispiel führten die Halvings in 2012, 2016 und 2020 zu beträchtlichen Preisanstiegen, aber diese waren oft von starken Rückgängen gefolgt, sobald die anfängliche Euphorie abflachte. Wir haben die wesentlichen Ereignisse hierzu analysiert, eine gewisse Tendenz lässt sicherlich erkennen.

Hinweis: Ganz am Ende schließen wir mit einer Anmerkung zu den Bitcoin ETFs, die womöglich ein Hauptgrund für die Preisstabilität nach dem Bitcoin Halving in 2024 sind und deshalb historisch gesehen unterschiedlich scheinen.

 

Ereignis

Datum

Anfängliche Blockbelohnung (BTC)

Belohnung nach Halving

Schlusskurs Halving-Tag

Kursentwicklung nach dem Halving

Wesentliche Ereignisse & Anmerkungen

Erstes Halving

28. Nov 2012

50

25

12,20 $

Anstieg von $12 auf ~$1.000 bis Nov   2013 (8069% Steigerung)

Starke Volatilität; Markiert Beginn   eines signifikanten Bullenmarktes

Zweites Halving

9. Juli 2016

25

12,5

12,35 $

Anstieg von ~$650 auf ~$20.000 bis Dez   2017 (112% Steigerung vor dem Halving)

Enormes Wachstum; Kryptowährungen   erreichen öffentliches Bewusstsein

Drittes Halving

11. Mai 2020

12,5

6,25

$7,254

Erholung und Anstieg auf ~$68,871 bis   Ende 2020 (699% Steigerung)

Beeinflusst durch COVID-19; Steigerung   durch institutionelles Interesse und Angebotsschock



Potenzielle Marktbewegungen und langfristige ökonomische Auswirkungen

Das Bitcoin Halving hat Auswirkungen auf die Nachfrage und das Angebot von Bitcoin - soweit ist das sicherlich klar. Die Reduzierung der Belohnungen für die Miner bedeutet, dass weniger neue Bitcoin auf den Markt gegeben werden - auch dies wird beobachtet.

 

Jedoch ist die tatsächliche Auswirkung auf den Preis nicht immer direkt oder vorhersehbar, was zu erheblicher Volatilität führen kann, die wir jedoch ebenfalls nicht beobachten können im Moment. Wir haben 3 Szenarien für die nächsten Wochen:

 ●     Bullisches Szenario: Falls die Halbierung der Blockbelohnung verspätet auf eine Marktreaktion trifft könnte sich der Bitcoin Preis erneut loslösen und wieder zum Allzeithoch wandern.


     Bärisches Szenario: Sollte das Halving die Mining-Kosten unverhältnismäßig im Vergleich zum Bitcoin-Preis erhöhen, könnte dies zu einem Rückgang der Mining-Aktivitäten führen. Ein solcher Rückgang könnte die Netzwerksicherheit beeinträchtigen und potenziell negativen Druck auf die Preise ausüben.


     Stagnation: Es ist auch möglich, dass das Halving bereits vollständig in den Preisen 'eingepreist' ist, da Marktteilnehmer die Auswirkungen weit im Voraus antizipieren. In diesem Fall könnte es zu geringeren Preisschwankungen kommen als erwartet.

Der Unsicherheitsfaktor von Bitcoin nach dem Halving

Mit jeder Halbierung reduzieren sich potentiell die Einnahmen der Miner, was bedeuten könnte, dass einige Miner, deren Betrieb nicht mehr rentabel ist, das Netzwerk verlassen können. Dies könnte die Gesamtrechenleistung des Netzwerks beeinflussen, die für die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Integrität der Blockchain entscheidend ist.

 

Auf der anderen Seite kann die Antizipation der Halbierung oft zu einem erhöhten Spekulationsinteresse und somit zu Preissteigerungen führen, was wiederum die Mining-Einnahmen trotz reduzierter Blockbelohnung stabilisieren oder sogar erhöhen könnte.

 

Doch nicht nur das erwartet uns nun:`

 

Da die Mining Belohnungen reduziert wurden, stehen die Miner auf weniger Belohnungen, das gefällt diese (mittlerweile) Mega-Projekten sicherlich nicht. Um profitabler und wettbewerbsfähig zu bleiben, wenden Sie eine Menge Geld und Energie auf. Beispielsweise kamen Nachrichten nach der Halbierung zu Tage, dass eine der größten Mining Firmen (Marathon Digital Holdings) seine Flotte von knapp 17.000 auf 230.000 erhöht hat. Auch dies hat natürlich Auswirkungen - vor allem auf die Gesamtgebühren von Transaktionen.

 

Das Halving beeinflusst sowohl die Miner als auch den Markt. Für Miner bedeutet das Halving, dass ihre Einnahmen aus dem Mining potenziell sinken, sofern der Wert von Bitcoin nicht entsprechend steigt.


Änderungen in BTC/USD in Echtzeit:


Historische Performance und Zukunftsaussichten von Bitcoin

Historisch gesehen hat jede Halbierung zu einer Haussephase geführt, die durch erhebliche Kursgewinne in den Monaten nach dem Ereignis gekennzeichnet war, wenn auch mit unterschiedlichen Graden der Volatilität und Marktdynamik.

 

Auch wenn die Entwicklung in der Vergangenheit nicht unbedingt ein Indikator für zukünftige Ergebnisse ist, zeigen diese Ereignisse doch immer wieder, wie sich ein geringeres Angebot

auf den Preis auswirkt, insbesondere wenn es mit einer steigenden Nachfrage einhergeht.

 

Nachstehend sind (nicht vollständig) die ungefähre vorhersage der nächsten Bitcoin-Halving-Events.

 

 

Halbierungsereignis

Erwartetes Datum

Blockanzahl bei Halbierung

Neue BTC Belohnung pro Block

5. Halbierung

voraussichtlich 2028

1.050.000

1,5625 BTC

6. Halbierung

voraussichtlich 2032

1.260.000

0,78125 BTC

7. Halbierung

voraussichtlich 2036

1.470.000

0,390625 BTC

8. Halbierung

voraussichtlich 2040

1.680.000

0,1953125 BTC

9. Halbierung

voraussichtlich 2044

1.890.000

0,09765625 BTC

10. Halbierung

voraussichtlich 2048

2.100.000

0,04882812 BTC

11. Halbierung

voraussichtlich 2052

2.310.000

0,02441406 BTC

12. Halbierung

voraussichtlich 2056

2.520.000

0,01220703 BTC

13. Halbierung

voraussichtlich 2060

2.730.000

0,00610352 BTC

19. Halbierung

voraussichtlich 2084

3.990.000

0,00009537 BTC

20. Halbierung

voraussichtlich 2088

4.200.000

0,00004768 BTC

21. Halbierung

voraussichtlich 2092

4.410.000

0,00002384 BTC

22. Halbierung

voraussichtlich 2096

4.620.000

0,00001192 BTC

23. Halbierung

voraussichtlich 2100

4.830.000

0,00000596 BTC

26. Halbierung

voraussichtlich 2112

5.460.000

0,00000074 BTC

32. Halbierung

voraussichtlich 2136

6.720.000

0,00000001 BTC

33. Halbierung

voraussichtlich 2140

6.930.000

0,00000000 BTC

 

 


Einfluss von Bitcoin ETFs auf Preisbewegungen um das Halving 2024

Betrachten wir alle Ereignisse, ist die Frage recht simpel: „Haben vorherige Reaktionen auf die Bitcoin ETFs das Bitcoin Halving 2024 beeinflusst?“

 

Sicherlich. Die Einführung hat leicht verzögert zu einer immensen Rally geführt. Halving Events haben zum Preisanstieg geführt, allerdings kann man davon ausgehen, dass die Präsenz von Bitcoin ETFs diese Dynamik leicht verändert hat.

 

ETFs haben womöglich dazu beigetragen, die typischen Preisspitzen zu dämpfen, die normalerweise nach einem Halving beobachtet werden. Diese zusätzliche Liquidität und Marktstabilität, die durch institutionelle und retailorientierte ETF-Investitionen erzeugt wurde, könnte dazu geführt haben, dass der Preisanstieg nach dem Halving weniger explosiv ausfiel als in früheren Zyklen.

 

Vielleicht ist es ein Beleg für die fortschreitende Reife von Bitcoin, die zunehmende Gelassenheit der Anleger. Womöglich ist eine Volatilität bei Kryptowährungen weiterhin zu erwarten, doch sicherlich ist die aktuelle Preisstabilität auch ganz im Sinne der weiteren Entwicklung und Annahme von Kryptowährungen für eine breite Masse.

FAQ
Wann fand das letzte Bitcoin Halving statt und was waren die Auswirkungen?
Das letzte Bitcoin Halving fand am 20. April 2024 statt. Dabei wurde die Belohnung von 6,25 BTC auf 3,125 BTC reduziert. Historisch gesehen führen Halvings zu einer Preiserhöhung von Bitcoin, obwohl der Effekt unterschiedlich stark ausfallen kann.
Welche langfristigen Auswirkungen hat das Bitcoin Halving auf den Markt?
Langfristig kann das Bitcoin Halving zu einer Verringerung des Angebots an neuen Bitcoins führen, was potenziell zu einer Preiserhöhung führen kann, da die Nachfrage bei sinkendem Angebot steigen könnte.
Kann das Bitcoin Halving die Sicherheit des Netzwerks beeinflussen?
Ja, wenn die Belohnungen zu niedrig werden und das Mining nicht mehr rentabel ist, könnten einige Miner das Netzwerk verlassen, was die Gesamtrechenleistung und damit die Sicherheit der Blockchain beeinträchtigen könnte.

Dieser Text spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors wider. Leser sollten diesen Artikel nicht als Grundlage für Investitionen betrachten. Bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen, sollten Sie den Rat eines unabhängigen Finanzberaters einholen, um sicherzustellen, dass Sie die Risiken verstehen. Differenzkontrakte (CFDs) sind Hebelprodukte, die zum Totalverlust Ihres Kapitals führen können. Diese Produkte sind nicht für jeden geeignet, investieren Sie daher vorsichtig. Für weitere Details informieren Sie sich bitte.

Finden Sie diesen Artikel nützlich?
Verwandte Artikel
placeholder
Solana Prognose: Die Zukunftstrends der beliebten Kryptowährung Diese Analyse stellt die Solana Prognose für 2024 bis 2030 vor, einschließlich der Einflüsse von Partnerschaften mit Visa und MakerDAO sowie wichtigen technologischen Fortschritten.
Autor  Tim SchröderInsights
Diese Analyse stellt die Solana Prognose für 2024 bis 2030 vor, einschließlich der Einflüsse von Partnerschaften mit Visa und MakerDAO sowie wichtigen technologischen Fortschritten.
placeholder
Lohnen sich 50 Euro in Bitcoin? Enthüllung des Potenzials von Krypto-InvestitionenLohnt es sich, 50 Euro in Bitcoin zu investieren?“: Eine eingehende Analyse des Potenzials von Krypto-Investitionen, einschließlich Marktdynamik, langfristiger Wachstumsprognosen und der Erkundung anderer Kryptowährungen als Investitionsmöglichkeiten.
Autor  Mitrade TeamInsights
Lohnt es sich, 50 Euro in Bitcoin zu investieren?“: Eine eingehende Analyse des Potenzials von Krypto-Investitionen, einschließlich Marktdynamik, langfristiger Wachstumsprognosen und der Erkundung anderer Kryptowährungen als Investitionsmöglichkeiten.
placeholder
Zukunftsausblick: Bitcoin Cash Prognose 2024 bis 2030Die Bitcoin Cash Prognose für 2024 bis 2030 beleuchtet, wie alltägliche Einkäufe, internationale Überweisungen und niedrige Transaktionskosten den Marktpreis beeinflussen könnten.
Autor  Andre KernInsights
Die Bitcoin Cash Prognose für 2024 bis 2030 beleuchtet, wie alltägliche Einkäufe, internationale Überweisungen und niedrige Transaktionskosten den Marktpreis beeinflussen könnten.
placeholder
Ethereum Prognose 2024-2030 - Eine umfassende Analyse der zukünftigen MarktentwicklungEthereum ist seit ihrer Einführung im Jahr 2015, ein wichtiger Akteur auf dem Kryptowährungsmarkt. Ethereum Prognose stieg von weniger als 1 EUR auf einen Höchststand von über 4.000 EUR im Jahr 2021.
Autor  Alexander MaverickInsights
Ethereum ist seit ihrer Einführung im Jahr 2015, ein wichtiger Akteur auf dem Kryptowährungsmarkt. Ethereum Prognose stieg von weniger als 1 EUR auf einen Höchststand von über 4.000 EUR im Jahr 2021.
placeholder
Cardano Prognose 2024-2030 und das Wachstumspotenzial von ADADieser Artikel analysiert die Cardano Prognose von 2024 bis 2030 und das Wachstumspotenzial von ADA. Er untersucht technologische Entwicklungen, Marktanpassungen und mögliche Anwendungen, die Cardanos Position in der Kryptowährungswelt beeinflussen könnten.
Autor  Mitrade TeamInsights
Dieser Artikel analysiert die Cardano Prognose von 2024 bis 2030 und das Wachstumspotenzial von ADA. Er untersucht technologische Entwicklungen, Marktanpassungen und mögliche Anwendungen, die Cardanos Position in der Kryptowährungswelt beeinflussen könnten.