S&P 500 im Höhenflug: Historische Daten lassen weiter steigende Kurse erwarten

Investing.com
Aktualisiert um 28. Mai 2024 05:52
Mitrade Team
coverImg
Quelle:: DepositPhotos

Investing.com - Der S&P 500 hat seit Jahresbeginn eine erstaunliche Rally hingelegt. Mit einem Plus von über 11 % in den ersten fünf Monaten des Jahres 2024 hat der führende US-Index die Erwartungen vieler übertroffen und die großen Brokerfirmen an der Wall Street dazu veranlasst, ihre Kursziele zu erhöhen.


Was treibt den S&P 500 in diesem Jahr an?


Technologiewerte als Zugpferde


Ein wesentlicher Treiber der jüngsten Kursgewinne sind die großen Technologieunternehmen. Giganten wie Nvidia (NASDAQ:NVDA), Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Amazon (NASDAQ:AMZN) haben starke Quartalszahlen vorgelegt und investieren weiterhin massiv in Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz und Cloud-Computing. Diese Unternehmen profitieren von ihrer Marktstellung und der zunehmenden Digitalisierung, die durch die Pandemie einen weiteren Schub erfahren hat.


Robuste Wirtschaftsdaten


Die US-Wirtschaft zeigt sich trotz gestiegener Zinsen unerwartet resilient. Das BIP-Wachstum übertrifft die Prognosen, und der Arbeitsmarkt bleibt robust. Niedrige Arbeitslosenzahlen und robuste Löhne sorgen für anhaltende Konsumausgaben, was die Wirtschaft zusätzlich stützt. Die Federal Reserve hat zudem signalisiert, dass sie irgendwann in diesem Jahr eine moderatere Zinspolitik verfolgen wird, vorausgesetzt die Inflation lässt weiter nach, was den Aktienmärkten zusätzlichen Auftrieb verleiht.

Starker Unternehmenssektor

Auch die Unternehmen im S&P 500 selbst tragen zum Anstieg bei. Viele Firmen haben ihre Gewinnprognosen erhöht und berichten von stabilen oder steigenden Margen trotz inflationsbedingter Kostensteigerungen.


Rückkehr der Anlegerstimmung


Nach den Turbulenzen der letzten Jahre kehrt das Vertrauen der Anleger zurück. Das spiegelt sich in den Mittelzuflüssen in Aktienfonds und ETFs wider. Die Angst vor einer Rezession hat nachgelassen, und viele Anleger setzen darauf, dass der Marktaufschwung weiter anhält.


Historische Daten unterstützen die optimistische Stimmung


Wenn der S&P 500 in den ersten 100 Tagen des Jahres einen Anstieg von 10 % oder mehr verzeichnet, gibt es starke Anzeichen dafür, dass der Index weiter steigen wird. Laut einer Analyse der Bank of America (NYSE:BAC) beträgt die durchschnittliche Rendite für den Rest eines solchen Jahres 7,1 %, während der Median bei 9,3 % liegt. Dies würde einem S&P 500 von 5640 bis 5750 Punkten bis zum Jahresende 2024 entsprechen. Derzeit notiert er bei 5304,72 Punkten.

Besonders bemerkenswert ist die Performance des S&P 500 in einem Präsidentschaftswahljahr. In solchen Jahren sind die Gewinne traditionell eher bescheiden, doch der diesjährige Anstieg von 10,4 % stellt den zweitbesten Start in einem Wahljahr seit 1928 dar. Damals wurde ein Plus von 12,5 % verzeichnet.


Die Statistiken sprechen für sich: In 63 % der Fälle liegt der Index in Wahljahren im Plus, wobei die durchschnittliche Rendite bei -0,9 % und der Median bei 0,8 % liegt. Wenn der S&P 500 in den ersten 100 Tagen eines Wahljahres gestiegen ist, verlief auch der Rest des Jahres in 93 % der Fälle positiv. Die durchschnittliche Rendite in diesen Zeiträumen beträgt 10,1 %, der Median liegt bei 8,9 %. Dies könnte ein Jahresendziel von 5800 bis 5730 Punkten für den S&P 500 bedeuten.


Insgesamt zeigen historische Muster, dass der Index in 88 % aller Wahljahre im Plus lag. Mit durchschnittlichen und mittleren Renditen von 8,8 % bzw. 8,5 % könnte der S&P 500 bis zum Jahresende 2024 einen Wert zwischen 5730 und 5700 Punkten erreichen.


Angesichts dieser historischen Trends und der aktuellen Marktstimmung bleibt abzuwarten, ob der S&P 500 seinen Lauf fortsetzen kann. Doch die Zeichen stehen gut, dass Anleger auch in den kommenden Monaten Grund zur Freude haben werden.


Dieser Text spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors wider. Leser sollten diesen Artikel nicht als Grundlage für Investitionen betrachten. Bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen, sollten Sie den Rat eines unabhängigen Finanzberaters einholen, um sicherzustellen, dass Sie die Risiken verstehen. Differenzkontrakte (CFDs) sind Hebelprodukte, die zum Totalverlust Ihres Kapitals führen können. Diese Produkte sind nicht für jeden geeignet, investieren Sie daher vorsichtig. Für weitere Details informieren Sie sich bitte.

Finden Sie diesen Artikel nützlich?
Verwandte Artikel
placeholder
Warren Buffetts neue Käufe und VerkäufeInvesting.com - Berkshire Hathaway (NYSE:BRKa) von Warren Buffett hat weitere Aktien von Occidental Petroleum (NYSE:OXY) erworben und damit seine gigantische Beteiligung an dem in Houston ansässigen Ö
Autor  Investing.com
Investing.com - Berkshire Hathaway (NYSE:BRKa) von Warren Buffett hat weitere Aktien von Occidental Petroleum (NYSE:OXY) erworben und damit seine gigantische Beteiligung an dem in Houston ansässigen Ö
placeholder
DAX zurück auf Erholungskurs - Sartorius, Evotec und Lufthansa im FokusInvesting.com - Nach einem durchwachsenen Start in die Woche hat sich der Dax am Donnerstag wieder erholt und legte im europäischen Handel um 0,61 % auf 18.177 Punkte zu. Unterstützt wurde diese Entwi
Autor  Investing.com
Investing.com - Nach einem durchwachsenen Start in die Woche hat sich der Dax am Donnerstag wieder erholt und legte im europäischen Handel um 0,61 % auf 18.177 Punkte zu. Unterstützt wurde diese Entwi
placeholder
Evercore ISI hebt S&P 500-Prognose auf 6.000 Punkte – Rekordjagd geht weiterInvesting.com - Der Höhenflug an der Wall Street ist noch nicht zu Ende: Davon ist zumindest das Analysehaus Evercore ISI überzeugt, das Anfang der Woche seine Prognose für den S&P 500 drastisch angeh
Autor  Investing.com
Investing.com - Der Höhenflug an der Wall Street ist noch nicht zu Ende: Davon ist zumindest das Analysehaus Evercore ISI überzeugt, das Anfang der Woche seine Prognose für den S&P 500 drastisch angeh
placeholder
Börsen-Buzz: 5 Hotspots, die Anleger heute im Blick haben sollten - 19. Juni 2024Investing.com - Die US-Märkte bleiben heute wegen des Feiertags Juneteenth geschlossen. Folglich dürften die Handelsaktivitäten einen Tag, nachdem Nvidia (NASDAQ:NVDA) Microsoft (NASDAQ:MSFT) als wert
Autor  Investing.com
Investing.com - Die US-Märkte bleiben heute wegen des Feiertags Juneteenth geschlossen. Folglich dürften die Handelsaktivitäten einen Tag, nachdem Nvidia (NASDAQ:NVDA) Microsoft (NASDAQ:MSFT) als wert
placeholder
S&P 500 auf Höhenflug? Citis neue Prognose sorgt für AufsehenInvesting.com – Die Analysten der Citi haben am Dienstag in einer Mitteilung ihr S&P 500 Jahresendziel für 2024 auf 5600 angehoben und gleichzeitig Prognosen für die Jahresmitte und das Gesamtjahr 202
Autor  Investing.com
Investing.com – Die Analysten der Citi haben am Dienstag in einer Mitteilung ihr S&P 500 Jahresendziel für 2024 auf 5600 angehoben und gleichzeitig Prognosen für die Jahresmitte und das Gesamtjahr 202