Apple setzt Entwicklungsarbeit am Vision-Headset aus

Investing.com
Aktualisiert um 19. Juni 2024 09:53
Mitrade Team
coverImg
Quelle: DepositPhotos

Investing.com - Laut einem Bericht von „The Information“ hat Apple (NASDAQ:AAPL) seine Arbeit an der nächsten Version des High-End-Headsets Vision unterbrochen. Dabei beruft sich das Magazin auf einen Mitarbeiter eines Herstellers, der Schlüsselkomponenten für Vision Pro herstellt.


Die Entscheidung wurde höchst wahrscheinlich aufgrund von Bedenken seitens der Analysten und Geschäftspartnern von Apple getroffen, die sich besorgt über die rückläufigen Verkaufszahlen des 3.500 Dollar teuren Geräts äußerten.


Apple wird seine Vision-Produktlinie jedoch nicht vollständig aufgeben. Stattdessen konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung eines preisgünstigeren Modell mit weniger Funktionen. Das kostengünstigere Modell soll bereits bis Ende 2025 auf den Markt kommen, wie vertraute Quellen melden.


Der ursprüngliche Plan für die Vision-Produktreihe von Apple sah vor, zwei verschiedene Modelle anzubieten, die in etwa mit den Standard- und Pro-Versionen des iPhone gleichzusetzen sind. Partnerunternehmen innerhalb der Lieferkette von Apple sowie ehemalige Mitarbeiter von Apple hatten diese Strategie bestätigt.


Trotz des Entwicklungsstopps bei Vision will der Konzern den Absatz des bereits auf dem Markt befindlichen Geräts weiter ankurbeln. Dazu plant Apple, das Vision Pro in acht neuen Ländern einzuführen, darunter China und Japan.


Auf der jährlichen Entwicklerkonferenz von Apple Anfang des Monats wurde die lang erwartete KI-Strategie vorgestellt und eine Partnerschaft mit OpenAI, dem Entwickler von ChatGPT, angekündigt.

Der oben präsentierte Inhalt, ob von einer Drittpartei oder nicht, wird lediglich als allgemeiner Rat betrachtet. Dieser Artikel sollte nicht als enthaltend Anlageberatung, Investitionsempfehlungen, ein Angebot oder eine Aufforderung für jegliche Transaktionen in Finanzinstrumenten ausgelegt werden.

Finden Sie diesen Artikel nützlich?
Verwandte Artikel
placeholder
QuantumScape und PowerCo schmieden Allianz: Aktienkurs explodiertInvesting.com – Die Aktien des Batterieherstellers QuantumScape (NYSE:QS) erlebten am Donnerstag einen beispiellosen Höhenflug. Nach der Ankündigung einer strategischen Partnerschaft mit PowerCo, dem
Autor  Investing.com
Investing.com – Die Aktien des Batterieherstellers QuantumScape (NYSE:QS) erlebten am Donnerstag einen beispiellosen Höhenflug. Nach der Ankündigung einer strategischen Partnerschaft mit PowerCo, dem
placeholder
Bitcoin: Neue Rallye ist im Anmarsch – JPMorganInvesting.com – In einem aktuellen Bericht hat JPMorgan (NYSE:JPM) angekündigt, dass im August mit einer neuen Bitcoin-Rallye zu rechnen ist. Die Analysten der renommierten Bank sind optimistisch, das
Autor  Investing.com
Investing.com – In einem aktuellen Bericht hat JPMorgan (NYSE:JPM) angekündigt, dass im August mit einer neuen Bitcoin-Rallye zu rechnen ist. Die Analysten der renommierten Bank sind optimistisch, das
placeholder
China trainiert Angriffe auf US-Tarnkappenjets und KriegsschiffeInvesting.com – Besorgniserregende Berichte und Satellitenbilder aus China sorgen für Schlagzeilen. Bilder, die von Google (NASDAQ:GOOGL) Earth und Planet Labs aufgenommen wurden, zeigen, dass das chi
Autor  Investing.com
Investing.com – Besorgniserregende Berichte und Satellitenbilder aus China sorgen für Schlagzeilen. Bilder, die von Google (NASDAQ:GOOGL) Earth und Planet Labs aufgenommen wurden, zeigen, dass das chi
placeholder
China: Dritter Plenartag wird sich auf Vertiefung der Reformen konzentrieren – UOB GroupChina wird vom 15. bis 18. Juli seine dritte Plenarsitzung abhalten. Es wird kaum erwartet, dass bei diesem Treffen neue Konjunkturmaßnahmen ergriffen werden. Die Märkte werden jedoch auf fiskalische und steuerliche Reformen sowie auf Strategien zur Bekämpfung des zunehmenden Protektionismus aus den USA und der EU achten, wie der Ökonom der UOB Group, Ho Woei Chen, anmerkt.
Autor  FXStreet
China wird vom 15. bis 18. Juli seine dritte Plenarsitzung abhalten. Es wird kaum erwartet, dass bei diesem Treffen neue Konjunkturmaßnahmen ergriffen werden. Die Märkte werden jedoch auf fiskalische und steuerliche Reformen sowie auf Strategien zur Bekämpfung des zunehmenden Protektionismus aus den USA und der EU achten, wie der Ökonom der UOB Group, Ho Woei Chen, anmerkt.
placeholder
Tesla verschiebt wohl Robotaxi-Präsentation: Aktie bricht einInvesting.com - Der Elektrofahrzeug-Pionier Tesla (NASDAQ:TSLA) wird seine mit Spannung erwartete Robotaxi-Präsentation wohl verschieben. Wie Bloomberg News am Donnerstag unter Berufung auf mit der An
Autor  Investing.com
Investing.com - Der Elektrofahrzeug-Pionier Tesla (NASDAQ:TSLA) wird seine mit Spannung erwartete Robotaxi-Präsentation wohl verschieben. Wie Bloomberg News am Donnerstag unter Berufung auf mit der An